Meet and greet with Mr. President

Trip Start Sep 28, 2012
1
28
56
Trip End Jun 15, 2013


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Fiji  , Western,
Tuesday, January 15, 2013

Next Stop: Tavewa Island!


Hier hat Brooke Shields die Blaue Lagune beruehmt gemacht oder umgekehrt...


Wir mussten uns trotz wieder einmal kostenspieligen Upgrades für das trotzdem recht einfache Coral View Resort entscheiden.
Treffender Name!
Vom Resort aus blickt man direkt auf einen hässlichen aufeschütteten Wellenbrecher aus abgestorbenen Korallenschrott.



Soooo hatten wir uns das ja nicht vorgestellt!


Auch einen richtigen Strand gibt es hier nicht...dafür aber eine tolle Liegewiese mit noch tolleren Schildern wie „Ballspielen Verboten" und „Ruhe Bitte“ ...
natürlich alles in ner anderen Sprache aber alles in allem dann doch recht Deutsch!



Mangels Strand hat sich das Resort dann aber doch was recht netten einfallen lassen,
immer zur Low Tide, wenn Schwimmen im Meer aber mal genau garnicht moeglich ist,
werden die Gäste des Resorts for free zum Santun Beach gefahren:


Direkt in der Mitte einer tollen Lagune erheben sich nur zur absoluten Ebbe einige ganz flache Sandbänke etwa eine Stunde lang ein paar Zentimeter über den Meeresspiegel.



Dort kann sich dann jeder sein eigenes Island erobern, dort inmitten der türkisblauen Weiten beachen und eine Stunde lang König sein!


Toll!!!



Wir sind sofort total aufgeregt und koennen uns zwischen lustigen Fotosessions, Erkunden unserer eroberten 3 Quadratmeter, Inselumrundung, Inselcross oder einfach nur nichtstuend am Strand rumliegen kaum entscheiden!!!


Doch auch hier zeigt sich der Unterschied zwischen uns und den anderen Touris recht schnell beim Betrachten der unterschiedlichen Inseln bei unserer Abfahrt...



Am nächsten Tag stehen dann erstmal 2 Tauchgänge auf dem Programm!


Die ersten für Agnes nach erfolgreich absolviertem Open Water Kurs auf Drawaqa!
Und nun braucht sie erstmal Praxis, Praxis, Praxis und so koennen wir zusammen mit einem Guide die Unterwasserwelt hier erkunden...sehr schoen!



Sie so viel gerühmte Weitsicht von bis zu 30 Metern unter Wasser lässt zwar heute wieder einmal zu wünschen übrig, aber die Soft Corals sind wieder einmal überwältigend.



Am Abend ist irgendwas faul im Resort...mussten wir gestern noch im stickig heissen überdachten Hauptunterstand des Resorts dinieren, wird heute direkt am Strand aufgedeckt.



An einer grossen Tafel prangt fett das Schild „Reserviert“...auch schon wieder Deutsch...



Wirklich skeptisch werden wir aber dann als Musikanlage und Lichterketten angeschlossen und mehrere Fackelfeuer am Strand entfacht werden und so den Platz für unser heutiges Abendessen im perfekten Sunset in wirklich atemberaubendes Licht tauchen...



Schon die letzten Tage hatten wir hier und da am Resort immer wieder irgendwas von „President“ gehört...President hier, President da...und und und....und ja uns ja auch egal...



Zur Abendansprache teilt der Chef unseres Resorts zu Beginn des Dinners dann auch mit das sich der President leider noch ein wenig verspäten wird und wir schon mal anfangen sollen zu essen....



nun ja...lustig, witzig...usw...



Als die anwesenden Gäste aber merken, dass der Chef des Resorts wirklich supernervös wird und uns mittelt was für ein wirklich besonderer Tag das heute für Ihn und sicherlich auch einer der bedeutendsten Tage für uns auf unseren Reisen wird, horchen wir so langsam auf...



Als nun auch noch Bastmatten am Strand direkt zwischen unseren Tischen ausgerollt werden, an dessen Ende nur ein einzelner Stuhl gleich eines Trones aufgestellt wird,
ein kleines Boot am Horizont immer groesser wird, auf unser Resort zuhält und nach und nach alle Mitarbeiter des Resorts Handys, Kameras und Ipads zücken verfliegen auch bei mir die letzten Zweifel:


Unser heutiger Ehrengast ist wirklich der Präsident von Fiji!!!



Ich dachte ja eigentlich das in Fiji seit dem Putsch immer noch das Militär an der Macht ist, aber so ist das halt wenn man keine Zeit hat sich vernünftig auf seine Reiseziele vorzubereiten!!!



Agnes wird ganz aufgeregt und hält Ausschau ob Mr. President nicht vielleicht doch noch einen unverheirateten Sohn an seiner Seite hat...



Fehlanzeige...der Präsident reist lediglich mit seiner Delegation...so wie sich das gehört.



Standesgemäss ist auch Mr. President nur in Hawaihemd und Wickelroch gehüllt, wird hier aber eher wie ein König behandelt...(das hätte Angie wohl auch mal gerne!)



Der König...pardon:
Präsident,
nimmt auf seinem Tron...jajaaaaa:
Stuhl,
platz und all seine Untertanen...ok:
Delegation und Resortmitarbeiter,

setzen sich auf dem Boden und beginnen mit der ortsüblichen Kavezeremonie zur Begrüssung.


Nach etwa 5 minuten ist die auch vorbei und der Resortchef teilt uns mit das jetzt der offizielle Teil auch erledigt ist und wir uns wieder bewegen dürfen.



Ganz aufgeregt erzählt uns der Resortchef, dass El Presidente gleich sogar an uns einige Worte richten wird und danach für kurze Fotosessions zur Verfügung stehe...
wir dürften danach auch kurz seine Hand schütteln...
aber nicht zuuu lange!!!



Mr. President ergreift das Wort und berichtet, dass er aufgrund des furchtbaren Cyclones vor gerade einmal 3 Wochen,  diese abgelegenen Inseln aufgesucht habe um zu Schauen, wie es mit dem Wiederaufbau voranginge...



Zum weiteren Ablauf des Protokolles erklärte er uns, dass er mit der Delegation und dem Chief des Resorts nun noch ein wenig Kava trinken und zu Abend essen werde.


Das sei alles eine sehr ruhige und entspannte Angelegenheit, es könne aber durchaus sein das das ganze Gelage noch ausufern werde!!!

Aber diejenigen die schon länger in Fiji unterwegs sein wissen ja sicherlich wovon er spreche!!!



Herrlich!!!!



Agnes wird natürlich als erstes von mir zum Fototermin mit dem Präsidenten genötigt.....Belgien kannte er sogar (im Gegensatz zu so manch anderem auf unserer Reise):

Yeeeees!!! The land of great food, good beer and delicious chocolate!!!


Handshake...und...der nächste bidde...


Lustich!!!



Ich hoffe nur Mr. President wurde diesem Abend nicht auch das eigentlich ja sehr schmackhafte Beef Curry serviert!!!



Für mich war der Abend danach nämlich leider gelaufen...und den kompletten nächsten Tag habe ich auch im Bett verbringen müssen....kein Vergnügen mit Fieber bei gefühlten 40 Grad im Schatten!!!
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: