Zelten am Traumstrand

Trip Start Sep 28, 2012
1
19
56
Trip End Jun 15, 2013


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Thailand  ,
Wednesday, November 28, 2012

Die naechste Destination unserer kleinen Inselkreuzfahrt sollte nun Ko Kradan sein, die wir nach nur 30 Minuten Longtailboattransfer auch schon erreichen.



Hier sollen die Unterkuenfte schon erheblich teurer sein, dafuer zaehlt der Strand aber auch zu den schoensten der Inselgruppen hier.



Planlos laufen wir am Strand auf und ab und checken einige Unterkuenfte...
ein Gebaeudekomplex sieht so garnicht nach Bungalowanlage aus...
wir fragen trotzdem und siehe da,
sie haben Unterkuenfte fuer recht guenstige 15 Euro.
Die sind aber leider absolut mueckenverseucht und aehneln auch sonst eher schrecklichen Mehrbettzimmern in einem Landschulheim...
so stelle ich mir zumindestens ein Landschulheim vor.



Als wir schon gehen wollen erspaehen wir noch etwas undefinierbares direkt am Strand...

"Was ist das denn da bitte?"

Fragend guckt uns der Thai an..."DAS da??? Das ist nur n Zelt!"

"EIN ZELT???" fragen wir uns unglaeubig...


Ja, ein Zelt!!!


Und fuer 7,50 Euro die Nacht natuerlich sofort unsere Unterkunft fuer die naechsten 2 Naechte!!!



Wie wir nun rauskriegen befinden wir uns auf dem Gelaende der Nationalparkverwaltung des hiesigen Wasserschutzgebietes.
Das Zelt liegt traumhaft, bei Hochwasser gerade einmal 3 Meter vom Wasser entfernt am schoensten Strandabschnitt des bestimmt 2 km langen Strandes.



Mit Sitzgelegenheiten davor, einer Schaukel, einer Haengematte, unter schattigen, bluehenden Baeumen und mit traumhafter Aussicht ueber das tuerkiesblaue Wasser auf die Karstfelsen der anderen Inseln...was will man mehr.



Fuer die uns bekannten Zeltverhaeltnisse beim Trekken handelt es sich hierbei natuerlich um einen Palast!
3-4 Personen Liegeflaeche, ueberdachte Terasse. Super!



Wir beziehen unseren Palast und wollen es uns gegen 11:00 Uhr gerade in unserem Vorgarten...aka Traumstrand gemuetlich machen...da brechen sie ueber uns herein...in Scharen!!!


Touristen!!! Massenweise!


Da es sich nunmal hier um den schoensten Strand der Inselgruppe handelt wird er auch jeden Tag zwischen 11 und 14 Uhr von bis zu 20 Booten mit Tagestouristen heimgesucht...



Wir verbuddeln unsere Wertsachen vorsichtshalber in einem Wasserfesten Beutel an einer gut gemerkten Stelle in der Naehe unseres Zeltes im Sand und ueberlassen unseren Vorgarten kampflos den Tagestouristen...schnorcheln ist hier schliesslich auch superschoen...
von nun an taeglich von 11-14 Uhr!


Nach 14 Uhr kehrt unglaubliche Ruhe ein und wir haben den Strand fuer uns alleine.


Auch das thailaendische Lichterfest Loy Krathong feiern wir hier...



Zum groessten thailaendischen fest wird alles mit zahlreichen Laternen geschmueckt, hunderttausende von kleinen Kerzengestecken auf Fluessen und Seen auf die Reise geschickt und abends tausende von Himmelslaternen auf den Flug geschickt...absolut beeindruckend!



Wir sind jedoch etwas skeptisch ob wir von all dem Trubel hier auf unserer einsamen Insel etwas mitbekommen...


Dafuer werden wir erstmal vom Sonnenuntergang belohnt.


Obwohl die Sonne in unserem Ruecken untergeht faerbt sie die Wolken und den Strand in unglaublich intensives Licht.
Zu allem Ueberfluss bildet sich auch noch ein Regenbogen ueber der Nachbarinsel Ko Libong.


Total schoen!!!


Aufsteigende Himmelslaternen vom Festland koennen wir leider nicht erspaehen und auch auf der Insel wird ueberhaupt nichts gefeiert...egal!!!


Wir feiern unser eigenes Loy Krathong und koennen die erste und einzige Laterne auf Ko Kradan in unserem Vorgarten entzünden...Danke Nina!!!










Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: