Paragliding mit Blick auf die Annapurnas

Trip Start Sep 28, 2012
1
13
56
Trip End Jun 15, 2013


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Nepal  ,
Friday, November 2, 2012

Die Attraktion im Ort, das Wetter ist seit Tagen stabil und die Fernsicht auf das nahegelegene Annapurnamassiv excelent, also buchen!


Fuer 55 Euro kriegt man ne halbe Stunde Flug...fuer Anfaenger wie uns sollte das erstmal reichen.


Nur der Veranstalter sollte mal wieder sorgsam ausgewaehlt werden...
Paragliding in Nepal?
Da haengt dein Leben ja im doppelten Sinne am seidenen Faden!


Also schnurstraks in die vom Lonely Planet recommendete Blue Sky Paragliding Argentur,,,
eine der ersten mit ueber 20 Jahren Erfahrung,,,
da kann man ja wohl nix falsch machen.


Am naechsten morgen puenklich um 09:00 Uhr sitzen wir vor der Agency und warten darauf abgeholt zu werden,,,
der ultramoderne Van von Blue Sky Paragliding faehrt vorbei natuerlich ohne uns Beachtung zu schenken...


Irgendwannn haelt dann vor uns ein klappriger Pick Up Jeep mit dem wir zum naechsten Veranstalter gefahren werden...


Mountain Hawk Paragliding



Ahaaa. Entschuldigung...hallo...wir hatten aber mit Blue Sky gebucht!!!


Ueberall nur Achselzucken und Kopfgeschuettel...also wieder mal auf irgendeine der zahlreichen Fake Argenturen reingefallen...trotz aller Vorsichtsmassnahmen!


Wir ueberlegen kurz die Sache jetzt deshalb hier abzublasen...macht man ja doch nicht,,,schliesslich ist man ja schon unterwegs,,,damit rechnen die natuerlich!!!


Also die Schirme auf dem Dach verstaut, rein in den Jeep und eine halbe Stunde lang auf den der Stadt nahegelegenen Paradeaussichtshuegel nach Sarangkot gefahren.


Von hier hat man eine tolle Uebersicht auf die Gebirgskette der Annapurnas!


Wir werden allerdings eher aufgeregt als wir den Starthuegel der zahlreichen Paraglider sehen...der geht ganz schoen steil bergab!


Wir werden unseren Piloten zugeordnet und auch gleich eingeklinkt...wenn ich sage:
"Run, run, run" musst Du laufen, laufen, laufen...nicht aufhoeren, nicht hinsetzen einfach laufen, ok !?!


Ähhhh, ja klar verstanden...hmmm muss ich sonst noch was wissen???


Loooos: JETZT: "Run, run, run!!!"


Nun gut...nach knapp 3 Metern sind wir abgehoben und mein Pilot gratuliert mir zu einem vorbildlichen Start...wir fliegen!!!
Das registriere ich erst jetzt, wenn ich auf meine etwa 200 meter ueber irgendwelchen Feldern baumelnden Fuesse betrachte!


Tolles Gefuehl aber irgendwie auch ein bisschen unheimlich!


Die Sicht ueber die gruenen Feldterassen und Täler, auf den weit unter uns liegenden Fewa Lake an dem Pokhara liegt und auf die schneebedeckten 6, 7 und 8Tausender der Annapurna Range, vom auffaelligen Machharpuchhare bis zum Annapurna 1 bis wasweissich sind einfach ueberwaeltigend!


Zusammen mit etwa 30 anderen Paraglidern dreht mein Pilot so seine Kreise...
muss allerdings das ein oder andere mal ein apruptes Ausweichmannoever einleiten um nicht zu Nahe an einen anderen Schirm zu kommen!
Hauptsaison halt...Touriattacke ueberall!!!


Recht schnell gibt mir mein Pilot zu verstehen, dass ich einfach zu fett bin und wir recht schnell an Hoehe verliehren...


Ausserdem sei dieser Schirm mit mir sowieso schon am Limit und eigentlich zu klein fuer und beide...
schoen DAS alles jetzt HIER in der Luft zu erfahren!!!


In der Tat ziehen die anderen alle noch viel weiter oben ihre Kreise waehrend wir schon Richtung Pokhara fliegen und auf den Fewa Lake zusteuern...


Muss ich bei der Landung eigentlich noch irgendetwas beachten frage ich als der Boden immer naeher kommt...???


Just "Run, run, run...NOW!!!"


Nun ja...


Landung wieder perfekt geglueckt und etwa 7 minuten späeter schwebt auch Agnes wieder wohlbehalten ein deren Landung allerdings eher an einen gezwungenen Touchdown in Lukla erinnert!



Eine absolut lohnende Erfahrung!!!






Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: