Seward

Trip Start Apr 16, 2013
1
74
304
Trip End Ongoing


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed

Flag of United States  , Alaska
Monday, June 17, 2013

Nachdem wir gestern schon auf dem Exit Gletscher waren, gab es heute in Seward nicht mehr sehr viel zu tun. In der Stadt befindet sich ein Denkmal für Benny Benson, der 1927 mit seinem Entwurf den Wettbewerb für eine Fahne des 48. Bundesstaates der USA gewonnen hatte.




Wenn man sich hier in der Stadt um 180 Grad dreht, sieht man in beide Richtungen eigentlich den gleichen Blick: Berge, auf denen noch Schnee liegt, Das Schmelzwasser stürzt sich teilweise sturzbachartig ins Meer. In eine Richtung blaues Wasser davor und in die andere grüne Wälder. Es ist wirklich kaum zu glauben, beim Anblick der Bilder, dass heute hier über 30 Grad Celsius gemessen wurden.




Seward selbst ist wirklich ganz hübsch, links und rechts der Hauptstraße und dann noch einmal am Hafen kleine Geschäfte und Restaurants. Aber alles ist sehr klein und übersichtlich.




Die größte Attraktion der Stadt ist das Alaska SeaLife Center, dass sich seit 1998 um den Naturschutz in den Kaltmeeren kümmert und eine gute Auswahl der Meersbewohner des umliegenden Meeres zeigt. Auch sind hier einige Exemplare der Puffins zu sehen, die entlang der Kenai Halbinsel überall als Besonderheit beschrieben werden, die aber nur schwer in freier Wildbahn zu finden sind, weil sie meist in schwer zugänglichen Felshöhlen brüten. 

Das Zentrum dient nach dem Unglück des Öltankers Exon Valdez im Jahre 1989 als Forschungsstätte, Tierhospital und Education Center und versucht so ein Umwelt- und Naturschutzbewußtsein zu vermitteln.











Gestern haben wir auf der Fahrt nach Seward an einem See gesehen, wie sich der gegenüberliegende Berg im Wasser spiegelt. Leider gab es da keine Möglichkeit, anzuhalten.





Das wollten wir heute nachholen und von der anderen Seite aus einen Parkplatz suchen. Also 30 Meilen zurück... Eine Haltemöglichkeit gab es zwar, aber heute war das Wasser zu unruhig, da spiegelte sich nichts.




Wieder in Seward sehen die Berge am Abend um fast 22 h fast rötlich aus.





Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: